Begrüßung

Mit Organisten aus Berlin und anderen Städten präsentiert die Nacht zeitgenössischer Orgelmusik in der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche Berlin-Tiergarten und der Lutherkirche Spandau Werke international renommierter Komponistinnen und Komponisten. Darunter fallen zwei für das Festival entstandene Uraufführungen. Composer in Residence ist die in Berlin lebende Komponistin Charlotte Seither. Von ihr werden die Werke »Himmelsspalt« für Orgel solo, »Seul avec des ombres« für Altflöte solo und »Write my name« für Schlagzeug und Orgel zu hören sein.
Als Metropole zeitgenössischer Musik genießt Berlin internationale Bedeutung. Die an den beiden Abenden erklingenden Werke von vier Komponistinnen und neun Komponisten gewähren einen Einblick in die vielfältige Szene zeitgenössischer Orgelmusik.

Bereits im Jahr 2011 fand mit OTON u.a. in der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche ein Festival für zeitgenössische Orgelmusik in Berlin statt. Sechs Jahre später, 2017, wurde die »Nacht zeitgenössischer Orgelmusik« in der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche ins Leben gerufen, die im Jahr 2018 eine Erweiterung um den Spielort in Spandau erhält.

Eintritt frei. Spenden erbeten.